01.02.12

Westfalias neuer Jules Verne Family

Mit einer Premiere startete die Westfalia Mobil GmbH in das Reisemobiljahr 2012. Auf der CMT 2012 stellte Westfalia erstmals den neuen Jules Verne Family der breiten Öffentlichkeit vor.


Dieser neue, auf Mercedes-Benz Vito aufgebaute Kastenwagen, besticht insbesondere durch seinen durchdachten Grundriss und sein großzügiges Platzangebot mit vier Gurt-Sitzplätzen.


 Zum Vergrößern bitte anklicken








Bereits auf dem Caravan Salon zeigte Westfalia, wie ein modernes und funktionales 365 Tage Fahrzeug in den Augen der "Erfinder des Reisemobils" aussehen sollte. Mit dem Jules Verne SO60, einem Editionsmodell anlässlich des sechzigjährigen Firmenjubiläums, entschied man sich erstmals ein Eigenprodukt auf der Baureihe des Mercedes-Benz Viano / Vito aufzusetzen. Das Jubiläumsmodell mit einem Preisvorteil von bis zu 10.000 Euro und einer limitierten Stückzahl von lediglich 60 Stück fand im Markt eine so breite Akzeptanz, dass die Ingenieure in Rheda-Wiedenbrück konsequent an der Weiterentwicklung dieser Modellidee gearbeitet haben. Herausgekommen ist der erstmals in Stuttgart präsentierte Jules Verne Family. Mit einem geänderten Grundriss, einer Doppelsitzbank und den beiden in den Wohnraum integrierbaren Fahrer- und Beifahrersitzen bietet der Jules Verne Family bis zu 4 Personen während der Fahrt einen Sitzplatz mit Sicherheitsgurt. Im stehenden Zustand können bis zu 5 Personen im Jules Verne bequem sitzen.


Das innovative neue Modell bietet unter anderem ein ganz neues Sitzkonzept. Auch die Stauraumausnutzung unter dem Doppelbett, der integrierte Kleiderschrank oder der funktionale und durchdachte Küchenblock mit integriertem Kühlschrank zeigen, dass Westfalia als Technologieführer glänzen möchte.

Fotos: Westfalia