13.08.12

Der neue Amundsen Campingbus von Westfalia

Ein weiteres Highlight von Westfalia auf dem Caravan Salon in Düsseldorf ist der neue Westfalia Amundsen. Dabei knüpft Westfalia an die Entwicklungsgrundlage von 1951 an: Ein Fahrzeug, das sowohl im täglichen Leben als auch in der Frei- und Urlaubszeit seine praktische Verwendung findet. Der neue Kastenwagen auf Basis des Fiat Ducato ist je nach Modell mit kurzem (5,40 Meter lang) oder mittleren Radstand (6,00 Meter lang) erhältlich, das Ganze wird zu überschaubaren Preisen auf den Markt kommen.

Westfalia Amundsen

Während der 540D auf dem kurzen Radstand aufsetzt, bildet der mittlere Radstand die Karosse für den 600D. Der kompakte 540D ist dabei ein ideales Fahrzeug für die Großstadt und beengte Parkplatzverhältnisse. Ebenso wie der 600D verfügt er über ein Heckdoppelbett, das sich für eine Fahrradgarage nach oben klappen lässt. In der Mitte des Fahrzeuges befinden sich Küche und Raumbad. Die vordere Sitzgruppe, in die sich Fahrer und Beifahrersitz integrieren lassen, ist mit wenigen Handgriffen zu einem weiteren Bett umgebaut. Durch die beiden 3 Punkt-Gurte in der Sitzbank können bis zu vier Personen mit dem Amundsen sicher reisen.

Amundsen 600D
Amundsen 600D Heck

An Bordtechnik bieten beide Amundsen Modelle einen großen 80 Liter Kühlschrank und  Frisch- und Abwassertank von je 90 Litern. Die Heizung des Fahrzeuges erfolgt über eine Truma Combi 4 Gasheizung für schnellen und leisen Heizkomfort. Die Küche ist mit einem 2 flammigen-Kocher mit Piezo Technik ausgestattet. Design und Verarbeitungsqualität sind Westfalia typisch hochwertig. Arbeitsplatten und Klappen werden aus hochabriebfestem Schichtstoff (HPL) gefertigt.

Amundsen 540D

Der Preis für den 540D beginnt bei 44.990 Euro, der 600D steht für 45.990 Euro ab Herbst im Fachhandel.

Fotos: Westfalia