25.12.12

Der VW Bus auf Briefmarken

Dahomey war ein westafrikanisches Königreich an der Küste der Bucht von Benin. 1960 gründete sich die moderne Republik Dahomey. 1975 wurde dieser Staat in Volksrepublik Benin umbenannt und nennt sich seit 1990 Republik Benin.

Dahomey brachte einen schönen Satz Briefmarken heraus, in denen der VW T1 als Symbol für Transport, Reisen und Touristik auftaucht. 

Source: cartype.com via Tina on Pinterest

19.12.12

Coole VW Camper

Auf der Online-Pinnwand von "Pinterest" haben wir einige schöne und außergewöhnliche Fahrzeuge entdeckt, von denen wir öfter mal ein paar vorstellen möchten. Hier eine erste Auswahl an besonderen T2 Bullis:

Das passt perfekt: Tolle Idee und sehr gut ausgeführt - Die Bemalung eines VW T2 mit der Seitenansicht des Porsche 356:




Das ist Camping: Ohne Schnickschnack, dafür alles dabei und praktisch ausgerichtet - T2 mit Dachbox, Dachzelt und Fahrrädern:

 
 

Der Klassiker: VW T2 Hippie Bus mit Botschaft - PEACE, nicht mehr und nicht weniger. Es gibt viele schönere und buntere Fahrzeuge, dafür ist hier der passende Mensch dabei ;-) 
 

09.12.12

Der T5 TECAMP von Terracamper

Terra Camper stellt auf der Stuttgarter Messe „Caravan, Motor und Touristik“ (12. - 20.1.2013) nach dem Fernreisemobil Terock und dem Basismodell Teflex als dritte Baureihe den viersitzigen Tecamp vor. Es handelt sich ebenfalls um den Ausbau eines Volkswagen T5 und die familienfreundliche Variante des Terock. Die Möbel-Module und Sitze lassen sich, wie bei Terra Camper üblich, innerhalb weniger Minuten aus dem Fahrzeug entfernen.

Der neue TECAMP von Terracamper ist ein professionelles Reisefahrzeug in der kompakten Klasse. Motoren von 75 bis 132 KW, leicht schaltende 5- bzw. 6-Gang-Getriebe und ein optionales DSG-Getriebe (ab 103 KW) mit automatisierten Schaltvorgängen sorgen für Komfort. Als Basisfahrzeuge dienen VW T5 Kombi oder Caravelle, unabhängig davon ob mit Frontantrieb oder mit 4MOTION Allradantrieb. Mit Höherlegung, kurzem Getriebe, zusätzlich verkürztem ersten Gang und Unterfahrschutz wird der TECAMP zum geländefähigen Reisemobil.

Der TECAMP kombiniert den Komfort eines PKWs mit der Reisetauglichkeit eines Campingsmobils und der Flexibilität eines Transporters. Das Innenraumkonzept mit den Technik-Seitenteilen, dem speziellen Schienenboden, den demontierbaren Einzelsitzen im Fond, den herausnehmbaren Möbelmodulen und das EASYUSE System erlaubt eine flexible Nutzung.



Das neue Modell aus Hagen kombiniert die Technik-Seitenteile und den Aluminium-Systemboden des Terock mit einem neuen Grundriss. Die spezielle Bodenplatte mit den integrierten Schienen macht bei installierten Möbelmodulen den Einbau von bis zu vier Einzelsitzen im Heck möglich. Ohne Module sind sechs Sitze möglich. Der angebotene Grundriss erlaubt die Nutzung der Küche sowohl im Innenraum als auch von aussen. Der Tecamp wird mit zwei Schiebetüren angeboten, dadurch kann die Küche auch durch die linke Schiebetür bedient werden. Die Kühlbox ist für bequemen Zugang auf einem zweiseitigen Auszug montiert.

Bereits in der Basisversion verfügt der Tecamp über die Kompressor-Kühlbox Waeco CDF25 (optional ist ein größeres Küchenmodul mit einer Waeco CF35 lieferbar), einen herausnehmbaren Origo-Spirituskocher mit zwei Flammen sowie ein Edelstahl-Spülbecken. Die Wasserversorgung stellt ein maßgefertigter 40-Liter-Tank sicher. Sie wird ergänzt durch eine elektronisch gesteuerte Druckpumpe sowie zwei Wassersteckdosen und eine Handdusche. Optional sind eine zusätzliche Staubox hinter dem Fahrersitz und weitere Stausystemen im Heck erhältlich.

  Basisfahrzeug:

  • T5 GP, kurzer Radstand
  • 2.0 TDI, 62 KW
  • 5-Gang Schaltgetriebe
  • Airbags für Fahrer und Beifahrer
  • ABS, ASR, EDS und Berganfahrassistent
  • Tagfahrlicht
  • Abgasnorm Euro 5
  • Fenster in Schiebetür und gegenüber
  • Seriendach
Innenraumdetails
Das entfaltbare Klappbett (Liegefläche 120 x 200 Zentimeter) mit seinen integrierten Matratzen ist hinten hinter den Sitzen angeordnet. Für Stehhöhe im Fahrzeug und zwei zusätzliche Schlafplätze sorgen bei Bedarf verschiedene optionale Dächer vom Schlafdach bis hin zum festen Hochdach. So gibt es das von Terra Camper eigens entwickelte Schlafdach, bei dem sich der Stoffbalg im vorderen Bereich per Reissverschluss öffnen lässt. Die „Open-Sky- Luke“ kann auch bei geschlossenem Dach geöffnet werden und vermittelt so während der Fahrt etwas Cabrio-Feeling. Obendrein kann die Dachluke beim stehenden Fahrzeug gänzlich zum Heck hin geöffnet werden und schafft so eine Liegefläche mit Ausblick auf den Sternenhimmel.

Die Preise für den Tecamp beginnen mit 2,0-Liter-Diesel und 62 kW / 84 PS bei 41900 Euro. Das GfK-Aufstelldach mit „Open Sky“-Dachluke kostet 8790 Euro.

 Basiseinrichtung:

  • System-Schienenboden
  • Technikseitenteile mit 40l Frischwassertank, Druckwassersystem mit Wassersteckdosen im Heck und an der Küche
  • Küchenmodul mit WAECO CF25 Kühlbox, Zweiflamm-Spirituskocher, festes Edelstahlspülbecken mit Abwasserkanister.
  • Stauraummodul Beifahrerseite
  • Seitenstauraummodul Fahrerseite
  • Zwei Einzelsitze im Fond mit integriertem 3-Punktgurt und Schnellverstellung.
  • Drehsitze für Fahrer und Beifahrer
  • Basiselektrik mit 80AH Zweitbatterie, Trennrelais und 12V Verteilung/Absicherung
  • EASY-USE System
  • Klapptisch im Küchenblock
  • Klappbett ca. 1,2 x 2m incl. Polstern

Dachformen
Alle weiteren Informationen zum TECAMP auf den Seiten von Terracamper

Text/Fotos: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri) / Terracamper