20.10.13

Rekord Wohnmobil - SpaceCamper TH5 mit 550 PS

SpaceCamper präsentiert auf dem Suisse Caravan Salon 2013 in Bern (24. - 28.10.2013) in Zusammenarbeit mit TH Automobile das schnellste Wohnmobil der Welt – den SpaceCamper TH5. Weltpremiere hatte das Rekordfahrezug bereits auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf. Das Rezept für den TH5 war die Verbindung von Sportwagenikone und Campinggenie. Dazu wurde der 6-Zylinder-Heckmotor aus dem Porsche 911 inklusive Getriebe und Fahrwerksteilen in das hintere Bettpolster eingebaut, wie beim klassischen VW Bulli. Die Leistung kann sich sehen, hören und fühlen lassen: Satte 550 PS und bis zu 280 km/h.

SpaceCamper TH5

Mit anderen auch nützlichen Rekorden konnte SpaceCamper schon öfter punkten, z.B. dem Geschwindigkeitsrekorde für den schnellsten Bettumbau in 0,8 Sekunden oder dem schnellsten Ausbau der Sitzbank in 24 Sekunden.

Wie ja beim Rennsport üblich, kommen Entwicklungen auch oft den Serienfahrzeugen zu gute: Bei SpaceCamper bedeutet das erhöhte Zuladung und bessere Beschleunigung durch Leichtbau, aber auch verbessertes Handling bei Möbel-Umbau und geschickte Detaillösungen im Innenraum.

Der Rekord Camping-Bulli soll wohl hauptsächlich zu Präsentationszwecken dienen, aber auch ein Kauf ist möglich - Der SpaceCamper TH5 ist ab € 250.000 zu haben.

Weitere Infos: http://spacecamper.de

06.10.13

Camper-Sharing - günstige Camper privat mieten

Eine Reise mit dem Campervan oder Campingbus steht für unabhängiges und einfaches Reisen. Allerdings gestaltete sich die Suche nach einem einfachen und günstigen Miet-Modell bisher als äußerst schwierig. Auch aus diesem Grund wurde von Dirk Fehse das Camper-Sharing "PaulCamper" ins Leben gerufen und vermittelt zwischen Campingbus-Besitzern und interessierten Camperfreunden ohne eigenes Fahrzeug.

Dirk Fehse mit seinem PaulCamper

Paul, Uschi, Sherlock Holmes, Herr Nielsson, Lotte, Maxx oder Bussi - so lauten die Namen einiger Campingfahrzeuge, die es nun deutschandweit über PaulCamper zu mieten gibt. Car-Sharing ist ja mittlerweile eine bekannte Sache. Das private Camper-Sharing möchte durch Persönlichkeit, Einfachheit und Sicherheit überzeugen. Die Preisgestaltung verzichtet deshalb auf "Kleingedrucktes" und versteckte Extrakosten. Alle Preise sind feste Tagespreise ohne weitere Kosten und liegen je nach Modell und Ausstattung derzeit zwischen 49,- und 89,- Euro pro Tag.

Ständig wachsende Auswahl an Miet-Campern

Die Webseite von PaulCamper ist übersichtlich gestaltet und erklärt gut Idee und Funktionsweise für Mieter und Vermieter. Abgerundet wird das Ganze durch persönliche Reiseberichte und Bewertungen von Kunden.

Bus mit Campingzubehör

Die Plattform ist nicht nur für alle Camper-Fans empfehlenswert, sondern auch für die Menschen, die diese Art des Reisens erst in Ruhe ausprobieren möchten, bevor sie sich vielleicht selber ein Fahrzeug anschaffen. Besitzer eines Camperfahrzeugs können die Unterhaltskosten durch die Vermietung senken.

Alles Weitere und viele Informationen direkt unter: http://paulcamper.com

Fotos: PaulCamper
Text: KB