09.07.14

Der Edelcamper von Mercedes-Benz - Marco Polo 2014


Mercedes-Benz stellt den neuen Marco Polo auf Basis der V-Klasse vor. Das Campingmobil ist edel ausgestattet und verfügt unter anderem über einen Bodenbelag in Yachtbodenoptik, der im Kontrast zu der gewählten Farbe der Sitzbezüge in hell oder dunkel wählbar ist. Die Möbel präsentieren sich in der Farbe Porzellan. Ein Zierelement in schwarzer Klavierlackoptik setzt sich von der hellen Oberfläche ab und findet seine Fortsetzung in der Instrumententafel, so dass eine optische Einheit zwischen Wohnraum und Cockpit geschaffen wird.


Im gesamten Fahrzeug kommt ausschließlich LED-Technik zum Einsatz. Zwei große Hauptleuchten, vier Leseleuchten im Wohnraum und zwei Schwanenhalsleuchten unter dem Dach sorgen für beste Ausleuchtung und Helligkeit im Fahrzeug. Das Küchenschrankmodul besteht aus einer großen Schublade mit Apothekerauszug und Selbsteinzug, zwei kleineren Schubladen mit Selbsteinzug und einem großen Staufach mit Schiebetür. Die Abdeckungen der beiden Kochfelder, des Spülbeckens und der Kühlbox sind aus pflegeleichtem Hartglas. Im hinteren Teil des Fahrgastraums befindet sich ein großer Kleiderschrank mit Schiebetüren, Kleiderstange und einem ausschwenkbaren, beleuchteten Spiegel.

Der Klapptisch ist an der Küchenzeile befestigt und kann über eine Laufleiste vor- und zurückgeschoben werden. Die Küchenzeile ist mit einem zweiflammigen Gaskocher, einer Spüle und einer Kompressor-Kühlbox mit einem Fassungsvermögen von 40 Litern. Der Frischwassertank fasst 38 Liter, der Abwassertank 40 Liter. Beide sind frostgeschützt.


Die Zweiersitzbank im Fond kann auf Schienen verschoben werden und bietet durch elektropneumatisch aufblasbare Sitzwangen optimalen Seitenhalt. Die Rückenlehne ist zweigeteilt und lässt sich auf jeder Seite individuell elektrisch verstellen. So entsteht per Knopfdruck ein Einzelbett oder ein 2,03 Meter mal 1,13 Meter großes Doppelbett. In der Liegeposition wird automatisch die Luft aus den Sitzwangen gelassen.

Ein weiteres gleich breites und zwei Zentimeter längeres Bett befindet sich unter dem Hubdach. Das Aufstelldach aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und einem Faltenbalg aus blick- und wasserdichtem Textilgewebe kann auf Wunsch mit einem neu entwickelten, besonders geräuscharmen, elektrischen Antrieb ausgestattet werden. Durch ein neuartiges Gelenkscherensystem wurde die Aufstellhöhe im hinteren Bereich gegenüber dem Vorgänger deutlich erhöht und bietet dadurch besonders viel Beinfreiheit. Wird das Bett nicht gebraucht, kann der Lattenrost bei aufgestelltem Dach vorne hochgeklappt werden und bietet so Stehhöhe im Innenraum.


Zwei Campingstühle und ein Tisch für die Nutzung im Außenbereich bieten zusätzlichen Freiraum. Sie befinden sich in einer Tasche im Kofferraum unter der Bettverlängerung. Auf Wunsch wird das Reisemobil auch mit einer separat von der Heckklappe zu öffnenden Heckscheibe oder der Easy-Pack-Heckklappe ausgestattet.

Der Marco Polo übernimmt von der V-Klasse unter anderem auch den Seitenwind-Assistenten und den Müdigkeitswarner. Optional sind der aktive Park-Assistent, Rückfahrkamera, 360-Grad-Kamera, Totwinkel- und Spurhalte-Assistent sowie der Collision Prevention Assist und das LED-Intelligent-Light-System erhältlich. Die Motorenpalette reicht von 100 kW / 136 PS bis 140 kW / 190 PS.

Der neue Marco Polo ist in Deutschland ab 29. Juli 2014 bestellbar. Die Preise dürften bei ca. 51.000 Euro beginnen.

Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)
Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler